China 2019 – Tag 10 (04.02.19)

Wir lassen den Tag sehr entspannt angehen und starten erst gegen Nachmittag in die Stadt! Als erstes gehen wir zur Bank und holen etwas Geld für die traditionellen red Pockets, die roten Umschläge mit Geld. Für Joans Oma legen wir je 2000 Yuan hinein. Außerdem bereitet meine Freundin noch für ihre Tanten und den Onkel Umschläge vor.

Ich darf nur für die Oma etwas geben, alles andere wäre unangemessen. Im Anschluss kaufen wir noch ein paar Kleinigkeiten für den Onkel ein, bevor wir zum traditionellen Abendessen bei der Familie meiner Freundin einkehren.

Ein opulentes Mahl am Abend des Spring festival!

Im Anschluss an das Abendessen findet eine alte Tradition in Andenken an die Verstorbenen statt. Ich bin sehr gerührt, als Joan mich einlädt, daran teilzunehmen.

Wir gehen in einen Park unweit des Hauses und dort markiert der Onkel mehrere Kreise, in denen mit Hilfe von Papier, kleine Feuer entfacht werden. Anschließend wird dort unter rezitieren eines Gebets, Spielgeld und Papiertücher, die Stoffe für Kleider repräsentieren verbrannt, um es so den Verstorbenen zu senden. Jedes entfachte Feuer steht für einen Familienbaum. Meine Freundin spendet für ihren Großvater und ihren verstorbenen Onkel. Auch ich werfe ein wenig Geld und Kleider ins Feuer und insgeheim frage ich mich, wie viele Feuer ich denn für meine Familienmitglieder, die bereits gegangen sind, entfachen müsste…
Auf dem Heimweg sehen wir weitere Feuer auf dem Gehweg brennen, die Menschen gehen einfach vor die Tür und machen ihr Feuer. Die Polizei und Feuerwehr fährt in kleinen Elektroautos zur Brandwache umher und greift ggf. ein. Tatsächlich sehen wir, wie zwei Polizisten sich einer Gruppe Menschen, die ein Feuer auf dem Gehweg entfachen, nähern. Statt einzugreifen, warten sie im Hintergrund und lassen die Leute gewähren. Als das Feuer wieder aus ist fahren sie weiter.

Auch Beijing ist sehr bunt bei Nacht!

Es war ein wunderschöner Abend. Da der Abend sehr der Familie und den Verstorbenen gewidmet ist, habe ich auch keine weiteren Bilder gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.