China 2019 – Tag 18 (12.02.19)

Wir starten den Tag mit einem Frühstück in einem der lokalen Restaurants, da unser Apartment leider keine Küche, bzw. Fläche zum zubereiten von Speisen bietet. Wir haben insgesamt 5 Gerichte am Tisch und zahlen gerade einmal umgerechnet 6,50€ wo man in Deutschland vielleicht gerade ein belegtes Brötchen und eine Tasse Kaffee bekommt.


Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg, einen der berühmten Gärten von Suzhou zu besuchen, den Lions Garden. Auf dem Weg sehen wir noch eins der typischen Boote, mit denen Touristenfahrten durchgeführt werden.

Die Gärten von Suzhou sind Teil des Unesco Weltkulturerbes, worauf man sehr stolz ist.

Was man in China unter einem Garten versteht, entspricht in Deutschland einem kleinen Park mit angeschlossenen Gebäuden. Schier endlos schlängeln sich steinerne Pfade zwischen großen steinernen Säulen und „Naturskulpturen“ welche aus einem See in der Nähe von Suzhou stammen. Diese Steine sind durch viele Jahre der Erosion im Wasser zu Skulpturen geformt und im Anschluss in den Gärten arrangiert worden. All dies ist mehrere hundert Jahre alt und die Gebäude, Pflanzen und Steine vermitteln einem das Gefühl, man wäre in die Vergangenheit zurückversetzt. Ich kann fast bildlich vor mir sehen, wie einstmals die Reichen und Mächtigen durch diese Gärten gewandelt sind und in einer der zahllosen Pagoden einfach das Geschehen auf sich wirken gelassen haben. Wir halten uns recht lange in dem Garten auf und meine Freundin, die besser ist als jeder Reiseführer, kann zu fast allem was wir dort sehen etwas erklären, einfach großartig!

Anschließend gehen wir zum Suzhou Museum, welches ebenfalls voll (so many people) ist, diese sich aber aufgrund der Größe weitestgehend verlaufen. Das Museum ist wirklich interessant und stellt wie alle Museen, die wir auf unserer Reise besucht haben, diverse, zumeist sehr gut erhaltene Relikte aus alten Dynastien aus. Was mich immer wieder fasziniert ist die Tatsache, dass dort Vasen, oder Karaffen stehen, die bis zu 1500 Jahre alt sind und aussehen als wären sie gerade erst erschaffen worden.

Auf dem Weg zum Museum. Liquid Sunshine in Suzhou!

Abends kehren wir in dasselbe Restaurant wie gestern ein und testen noch ein paar andere Leckereien (übrigens habe ich auf der Reise trotz des vielen guten Essens an Gewicht verloren, wahrscheinlich aufgrund der vielen Bewegung… :D).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.